Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 7. Mai 2010

Seit langer, langer Zeit werfen wir von der Castroper FDP der SPD vor, dass sie keinen ausreichenden Sparwillen zeige und bemängeln diese Mentalität von wegen: „Ich greife alles ab, was geht, denn durch Sparen kommen wir eh auf keinen grünen Zweig mehr.“

Nach meinem Eindruck lebt man in Castrop-Rauxel exakt nach diesem Muster. Überall nimmt man an Wettbewerben teil, greift nach fast allem, was vom Bund oder Land mit 80% gefördert wird und schert sich nicht darum, dass die 20% Eigenanteile aus Kassenkrediten bezahlt werden müssen und die 80%-Förderung auch aus Steuergeldern finanziert werden.

Bisher hat die SPD das immer verneint und in die populistische Ecke geschoben. Außerdem würde die FDP ja auch keine eigenen Sparvorschläge machen etc.pp.

Und heute lese ich in den Ruhr Nachrichten folgendes:

„Weil wir unter Haushaltskontrolle stehen, fällt jede zusätzliche Einnahme in das große Loch“, sagte Molloisch.
Von einem Streit mit dem politischen Nachwuchs in dieser Angelegenheit wollte Molloisch allerdings nichts wissen: „Ich finde die Idee, sich Gedanken über Ausbildungsfinanzierung zu machen, nach wie vor gut“, nimmt der Fraktionschef die Jusos in Schutz. Allerdings mache es keinen Sinn, Einnahmen zu generieren, auf deren Verbleib man keinen Einfluss habe, argumentierte Molloisch.“

Na, endlich gibt es mal jemand zu! Wenn das jetzt noch beim Wähler ankäme, wäre ich glücklich!

„“Weil wir unter Haushaltskontrolle stehen, fällt jede zusätzliche Einnahme in das große Loch“, sagte Molloisch.
Von einem Streit mit dem politischen Nachwuchs in dieser Angelegenheit wollte Molloisch allerdings nichts wissen: „Ich finde die Idee, sich Gedanken über Ausbildungsfinanzierung zu machen, nach wie vor gut“, nimmt der Fraktionschef die Jusos in Schutz. Allerdings mache es keinen Sinn, Einnahmen zu generieren, auf deren Verbleib man keinen Einfluss habe, argumentierte Molloisch.“
Advertisements

Read Full Post »